Start der Punkspielsaison des Hockeynachwuchses der HSG Uni Rostock

Am Sonntag, den 06.05.18, begann offiziell die Punkspielsaison des Hockeynachwuchses der HSG Uni Rostock. Bei schönem Wetter in Stralsund mussten die Mädchen A als erste Mannschaft in den Spielbetrieb. Bei einem Kader von 15 Kindern glaubte der Trainer aus dem Vollen schöpfen zu können. Innerhalb letzter Woche reduzierte sich der Kader auf 10, zum Spielbeginn standen dann lediglich nur noch 6 Kinder zur Verfügung, was für alle Beteiligten sehr unerwartet kam und sich natürlich negativ auf die Mannschaftsmotivation auswirkte.

Los ging es im ersten Spiel gegen Schwerin und die Mädels erarbeiteten sich auch gleich die ersten Chancen. Nach einem 0:0 Halbzeitstand und äußerst zufriedenen mitgereisten Eltern und Trainern ging das Spiel am Ende 2:0 für Schwerin aus.

Nach kurzer Pause folgte Stralsund als Gegner. Es entwickelte sich ein tolles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und einem gerechten Endergebnis von 2:2.

Mit von der Partie waren: Sophie Noske, Emma Rebuschat, Amina Richter, Ronja Hanske, Patricia Kuhn (Tor) und Lenita Eisfeld, die als gelernte Verteidigerin mit ihrem Tor Stürmerqualitäten bewies. Vielen Dank auch an Uwe Rohrman, der trotz seiner beiden Kinder im Gepäck, als Co-Trainer fungierte.

Krümel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.