weibl. Jugend beim Viking Cup 2018

Am Freitag, den 02.11.2018 machte sich unsere weibliche Jugend B mit der Fähre auf den Weg nach Sørbymagle, Dänemark.

Nach einer kurzen Nacht in der anliegenden Schule gingen die 8 Rostockerinnen Samstagfrüh bei 15 Minuten Spielzeit gegen SS (Schwerin&Sørbymagle) United an den Start und spielten ein gutes 0:0 Unentschieden.

Das 2. Spiel, knapp zwei Stunden später, dieses mal gegen „All Star Denmark“, die Sørbymagler ohne Schweriner Hilfe. Dieses konnte nach einem spannenden Kampf und zum großen Überraschen beider Seiten knapp mit 1:0 für die Rostocker durch ein Eckentor entschieden werden.

Das 3. Spiel endete dann wie das erste mit einem 0:0 gegen SS United.

Im letzten Spiel des Tages packten die All Star Denmarks nach der Niederlage des ersten gemeinsamen Spiels einige Joker aus und besiegten unsere weibliche Jugend mit einem 3:0.

Durch diese kleine Niederlage sank die Stimmung im Team erst etwas, doch als die mitgereisten Eltern am Abend mit Pizza für alle aus Kopenhagen wiederkamen, fand der Tag einen schönen Abschluss mit guten Ergebnissen und viel Vorfreude auf den nächsten Tag.

Am Sonntag traten die Rostockerinnen Frühs erneut gegen SS United an. Das Spiel endete 1:1.

Das letzte Spiel des Turniers erfolgte gegen All Star Denmark. Laut dem Rostocker „Fanblock“ übertrafen sich unsere Spielerinnen dieses Mal selbst und zeigten dies auch mit einem klaren 3:0 Sieg! Torschützin der insgesamt 5 Tore war Zsuzsa.

Letztendlich konnten die Mädels der HSG Uni mit der Silbermedaille, vielen neuen Erfahrungen, tollen Erinnerungen, einer Menge Spaß und erstklassiger Vorbereitung auf die kommende Hallensaison wieder nach Hause fahren.

Die Mädchen bedanken sich außerdem bei ihrem Trainer Krümel und den mitgereisten Eltern, die uns unterstützt haben und ohne die dieses großartige Turnier  nicht möglich gewesen wäre!

Mit von der Partie waren: Vivien Pahl, Emma Rebuschat, Hannah Blaschke, Leonie Wessely, Zsuzsa Pozorski, Aliyah Hammer, Anna und Julia Wittig

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.