Damen holen am 1. Spieltag 3 Punkte

Güstrow, 24.11.2018 – Die Rostocker Hockey Damen bestritten am Samstag, den 24.11., ihren 1. Spieltag in der Hallensaison 2018/19. Gegnerinnen waren die Damen des ATSV Güstrow sowie der HSG Uni Greifswald.

In der ersten Partie wurden wir von Anfang an stark unter Druck gesetzt. Wir wussten, dass es gegen die Gastgeberinnen nicht leicht werden würde. Aber wir hielten dem Druck durch eine starke Abwehrleistung des gesamten Teams stand und konnten dann sogar durch einen frühen Treffer in Führung gehen. Pia eroberte den Ball, kämpfte sich in den Schusskreis und legte ihn auf Naska ab, die die Kugel sicher ins Tor schob. Die Freude war groß und so ging es mit der Führung in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte baute Güstrow noch mehr Druck auf und uns verließen so langsam die Kräfte. Dadurch passierten hinten viele individuelle Fehler, die sofort bestraft worden. Torfrau Sabine hielt super, doch wir kassierten eine Ecke nach der anderen und so gingen die Damen des ATSV Güstrow in Führung. Wir konnten leider nicht mehr die Leistung aus der ersten Halbzeit abrufen. Abschließend verwandelten sie noch einen Siebenmeter und so stand es am Ende 6:1 für die Gastgeberinnen.

Im zweiten Spiel gegen Greifswald wollten wir es auf jeden Fall besser machen und starteten motiviert in die Partie. Durch eine tolle Vorarbeit von Zsuzsa schoss Hannah das 1:0. Wir dominierten zwar das Spiel, jedoch gelang es unseren Gegnerinnen immer mal wieder torgefährlich zu werden. Kurz vor der Halbzeit erzielten sie dann auch den Ausgleich und es ging mit einem 1:1 in die Pause. Coach Thomas heizte uns nochmal ordentlich ein und wir starteten druckvoll in die zweite Hälfte. So erspielten wir uns einige Ecken, konnten diese jedoch nicht verwerten. Davon ließen wir uns aber nicht beirren und kämpften weiter. Wir machten auch deutlich weniger Fehler in der Abwehr als im Spiel gegen Güstrow. Tatsächlich schafften wir es dann, eine Ecke zu verwandeln und so schoss uns Pia in Führung. Greifswald wurde zunehmend unsicherer. Zsuzsa nutze dies aus, fing Fehlpässe der gegnerischen Abwehr ab und umspielte den Torwart im 1 gegen 1 und schoss so noch zwei weitere Tore für die Rostocker Damen. Das Spiel endete 4:1 für uns.

Auch wenn das erste Spiel für uns nicht gut ausging, präsentierten wir gegen Güstrow eine tolle erste Halbzeit. An diese Leistung wollen wir anknüpfen, um in den folgenden Partien erfolgreicher zu sein. Wir bedanken uns für die Unterstützung der mitgereisten Fans aus Rostock.

Es spielten: Pia Bartels, Hannah Blaschke, Hannah Klotz,  Jessica Kohse, Naska Moog, Vivien Pahl, Zsuzsa Pozorski und Sabine Spiller

Bericht: Pia Bartels

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.