Damen bringen einen heiß erkämpften Punkt nach Hause

Sonntag früh, 16.12.2018, fuhren wir mit einem flauen Gefühl in der Magengegend nach Plau, der letzte Spieltag diesen Jahres stand an. Durch Verletzungen und Krankheiten waren wir auf 6 dezimiert worden, viel weniger geht nicht. Wir wussten, es würde anstrengend werden. Defensiv, schlau spielen, Kräfte schonen galt es, immerhin hatten wir zwei Spiele zu bestreiten.

Das erste gegen die Damen aus Schwerin fing gut an. Die volle Ersatzbank der Schwerinerinnen schüchterte uns zunächst ein, das würde ein Kraftakt von 40 Minuten werden, kennen wir doch ihre Offensivstärke. Die konnten wir jedoch geschickt direkt durch unser gutes Stellungsspiel entschärfen. Teilweise Ratlosigkeit bei den Gegnerinnen. So konnten wir Konter nutzen und Vivi schoss in der zweiten Halbzeit den Führungstreffer. 1:0 und das ohne Auswechselspieler, gegen Schwerin, die immerhin schon mal um den Aufstieg in die Regionalliga gespielt hatten. Das gab uns Kraft für den Rest der Halbzeit. Vivi, Zsuzsa und Jessi kamen noch ein paar mal vors Tor, doch dann mussten wir durch einen Konter die Führung abgeben. Die letzten Minuten auf der Uhr verlangten noch mal alles von uns um das Ergebnis zu halten. Sekunden vor Abpfiff dann die Strafecke.

Weiterlesen

WM: Aus gegen den Olympia-Zweiten

WM-Viertelfinale in Bhubaneswar: Deutschland – Belgien 1:2 (1:1) / WM als Fünfter beendet

13.12.2018 – Die deutschen Herren sind am Donnerstag gegen Vize-Europameister Belgien im Viertelfinale der Weltmeisterschaft ausgeschieden und beenden das WM-Turnier von Bhubaneswar als Fünfter. Die 1:2-Niederlage war insgesamt verdient, weil es die DHB-Herren nicht schafften, ihre Stärken, das individuelle Verteidigen sowie die Konterstärke, in voller Schlagkraft auf den Platz zu bringen. Zwar führten die HONAMAS zwischenzeitlich 1:0, doch Belgien war deutlich gefährlicher bei ihren Angriffen, holten allein neun Strafecken und ließen selbst keine einzige im gesamten Spiel zu.

Veröffentlicht unter Verein

WM: HONAMAS Gruppensieger

Sonntag, 9. Dezember, Vorrunde: Malaysia – Deutschland 3:5 (2:3)

09.12.2018 – Die deutschen Herren haben im dritten und letzten Vorrundenmatch der WM in Indien am Sonntag den dritten Sieg eingefahren und damit als Gruppenerster den vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale der WM klargemacht. Das 5:3 (3:2) gegen Malaysia war von einer überragenden Anfangsphase der HONAMAS geprägt, die verdient 3:0 in Führung lagen, ehe die Konzentration nachließ und Malaysia plötzlich an seine Chance glaubte. Zweimal kamen die Asiaten mit guten Strafecken auf ein Tor heran, ehe Timm Herzbruch kurz vor Ende mit seinem zweiten Treffer den Deckel draufmachte. Der Gegner im Viertelfinale wird erst in den Cross-Over-Matches Anfang der Woche ermittelt. 
>>> DHB Artikel
>>> Video Highligths

Veröffentlicht unter Verein

WM: Den Europameister klar geschlagen

Mittwoch, 5. Dezember, Vorrunde: Deutschland – Niederlande 4:1 (1:1)

05.12.2018 – Die deutschen Herren haben ihr zweites Gruppenspiel bei der Weltmeisterschaft gegen den ewigen Rivalen aus den Niederlanden mit 4:1 (1:1) gewonnen. Der amtierende Europameister war in den ersten beiden Vierteln das überlegene Team, doch die Deutschen ließen durch gute Abwehrarbeit nicht mehr als den Führungstreffer von Oranje zu, den Mathias Müller kurz vor Halbzeit egalisierte. Im letzten Viertel konterten die Deutschen das niederländische Team dann nach allen Regeln der Kunst aus und gewannen dadurch sicher ein wenig zu hoch. Vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Malaysia liegt das Kermas-Team nun in Gruppe D in Führung, könnte schon mit einem Remis das Viertelfinale direkt erreichen.

>>> DHB Artikel

>>> Video Highlights

Veröffentlicht unter Verein

Herren WM: Solider Start mit 1:0-Sieg

Samstag, 1. Dezember, Vorrunde: Deutschland – Pakistan 1:0 (0:0)

01.12.2018 – Die deutschen Herren haben im indischen Bhubaneswar ihr Auftaktmatch der Weltmeisterschaft vor rund 10.000 Zuschauern gegen Pakistan mit 1:0 absolut verdient gewonnen. Marco Miltkau erzielte das goldene Tor direkt nach der Halbzeitpause für ein klar dominierendes DHB-Team, das den Erfolg durch eine sehr starke Abwehrleistung einfuhr. Zuvor hatten die Niederlande im ersten Match der Gruppe D gegen Malaysia sehr deutlich mit 7:0 (3:0) gewonnen.

>>> zum DHB-Artikel

>>> Video Highlights

>>> WM-Spielplan

Veröffentlicht unter Verein