Rostocker Damen erfolgreich auf Bremer Neujahresturnier

Wie auch letztes Jahr sind die Rostocker Hockey Damen bei dem Turnier in Bremen (4.1.14-5.1.14) in das neue Jahr gestartet.

Ebenfalls wie letztes Jahr wurde das erste Spiel gegen Argo Berlin ausgefochten, und mit einem 1:1 beendet. Kein schlechter Start in das Turnier. Pia Bartels debütierte für die HSG Uni Rostock.In einem spannenden zweiten Spiel gegen die Rheydt/Viersen Spielvereinigung konnten wir unseren Siegeswillen beweisen und gewannen mit einem 2:1. Auch hier kam es zu einem Debüt, und wir konnten Jessica Kohse das erste Mal auf dem Hockeyfeld begrüßen. Gegen die Eintracht Hildesheim mussten wir uns leider mit einem 1:2 geschlagen geben, und man merkte im dritten Spiel für die Mannschaft, dass langsam die Beine schwer wurden. Im letzten Spiel des Tages sollten wir uns jedoch noch einmal mit einem 3:0 Sieg gegen Flensburg belohnen und uns somit das Halbfinale am nächsten Tag sichern.

Hochmotiviert standen wir am Sonntagmorgen auf dem Platz, einige konnten es immer noch nicht fassen, dass wir uns den Weg ins Halbfinale wirklich erspielt hatten. Leider steckte uns der Vortag mit den 4 Spielen noch in den Knochen, oder eher in der Beinmuskulatur, und wir verloren gegen den Moerser TV mit einem 0:3. Später sollte sich im Spiel um den dritten Platz gegen die Rheydt/Viersener Spielvereinigung jedoch noch zeigen, dass die HSG Uni Rostock trotz der insgesamt sechs Spiele doch noch Biss hatte. Mit mehr Kampfgeist und Spielverständnis als gegen Moers mussten wir uns leider auch in unserem zweiten Spiel gegen Rheydt/Viersen geschlagen geben. Am Ende hat es für einen guten 4. Platz gereicht, und wir sind stolz auf unsere Leistung. Oder um es mit den Worten unseres Trainer Thomas Krüger zu sagen „Das war die geilste Vorstellung meines Teams ever!!!“. Besonders möchten wir uns bei Sabrina Braatz bedanken, denn was ist eine Mannschaft ohne einen herausragenden Torwart (sie wurde sogar von Herrenmannschaften angefragt) der hinter ihr steht, sowie bei Pia Bartels und Jessica Kohse, die sicherlich eine große Bereicherung für die Mannschaft darstellen.

Es spielten: Pia Bartels, Sabrina Braatz, Susanne Feddersen, Miriam Fett, Sara Freese, Michelle Herzig, Jessica Kohse, Hannah Rabe, Catharina Schütt. Trainer: Thomas Krüger. Auch mit dabei: Naska Moog und Uwe Krümmling

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.