WM: Den Europameister klar geschlagen

Mittwoch, 5. Dezember, Vorrunde: Deutschland – Niederlande 4:1 (1:1)

05.12.2018 – Die deutschen Herren haben ihr zweites Gruppenspiel bei der Weltmeisterschaft gegen den ewigen Rivalen aus den Niederlanden mit 4:1 (1:1) gewonnen. Der amtierende Europameister war in den ersten beiden Vierteln das überlegene Team, doch die Deutschen ließen durch gute Abwehrarbeit nicht mehr als den Führungstreffer von Oranje zu, den Mathias Müller kurz vor Halbzeit egalisierte. Im letzten Viertel konterten die Deutschen das niederländische Team dann nach allen Regeln der Kunst aus und gewannen dadurch sicher ein wenig zu hoch. Vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Malaysia liegt das Kermas-Team nun in Gruppe D in Führung, könnte schon mit einem Remis das Viertelfinale direkt erreichen.

>>> DHB Artikel

>>> Video Highlights

Veröffentlicht unter Verein

Herren WM: Solider Start mit 1:0-Sieg

Samstag, 1. Dezember, Vorrunde: Deutschland – Pakistan 1:0 (0:0)

01.12.2018 – Die deutschen Herren haben im indischen Bhubaneswar ihr Auftaktmatch der Weltmeisterschaft vor rund 10.000 Zuschauern gegen Pakistan mit 1:0 absolut verdient gewonnen. Marco Miltkau erzielte das goldene Tor direkt nach der Halbzeitpause für ein klar dominierendes DHB-Team, das den Erfolg durch eine sehr starke Abwehrleistung einfuhr. Zuvor hatten die Niederlande im ersten Match der Gruppe D gegen Malaysia sehr deutlich mit 7:0 (3:0) gewonnen.

>>> zum DHB-Artikel

>>> Video Highlights

>>> WM-Spielplan

Veröffentlicht unter Verein

Damen holen am 1. Spieltag 3 Punkte

Güstrow, 24.11.2018 – Die Rostocker Hockey Damen bestritten am Samstag, den 24.11., ihren 1. Spieltag in der Hallensaison 2018/19. Gegnerinnen waren die Damen des ATSV Güstrow sowie der HSG Uni Greifswald.

In der ersten Partie wurden wir von Anfang an stark unter Druck gesetzt. Wir wussten, dass es gegen die Gastgeberinnen nicht leicht werden würde. Aber wir hielten dem Druck durch eine starke Abwehrleistung des gesamten Teams stand und konnten dann sogar durch einen frühen Treffer in Führung gehen. Pia eroberte den Ball, kämpfte sich in den Schusskreis und legte ihn auf Naska ab, die die Kugel sicher ins Tor schob. Die Freude war groß und so ging es mit der Führung in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte baute Güstrow noch mehr Druck auf und uns verließen so langsam die Kräfte. Dadurch passierten hinten viele individuelle Fehler, die sofort bestraft worden. Torfrau Sabine hielt super, doch wir kassierten eine Ecke nach der anderen und so gingen die Damen des ATSV Güstrow in Führung. Wir konnten leider nicht mehr die Leistung aus der ersten Halbzeit abrufen. Abschließend verwandelten sie noch einen Siebenmeter und so stand es am Ende 6:1 für die Gastgeberinnen.

Weiterlesen

Hockey-Damen auf dem Campustag

Am 09.10.2018 waren die Rostocker Hockey-Damen hoch motiviert auf dem Campustag der Universität Rostock anzutreffen.

Mit einem sonnigen Lächeln im Gesicht verteilten Naska Moog, Hannah Klotz, Jessica Kohse, Vivien Pahl und Zsuzsa Pozorski die neuen Flyer, zeigten Videos des Hockeyclubs aus den vergangenen Jahren und steckten viele Besucher mit ihrer Begeisterung für den Hockeysport an.
Es war zudem ein kleiner Parcour aufgebaut, sodass sich viele Studenten und weitere Besucher der Veranstaltung ungezwungen und frei an Ball und Schläger ausprobieren konnten. Zum Schluss gab es dann natürlich auch eine Belohnung.

Wir freuen uns auf die neuen Gesichter und heißen alle Neuzugänge ganz herzlich willkommen!

Veröffentlicht unter Verein

Herren

Es ist geschafft!!!

Pünktlich zur neuen Hallensaison 2018/19 gibt es seit dem 10.10.2018 in Rostock auch endlich wieder eine aktive Herrenmannschaft im Trainings- und Punktspielbetrieb.

Training findet in der Halle immer Mittwochs von 20-22 Uhr in der Sporthalle Danziger Straße statt…mehr dazu in Kürze!

Veröffentlicht unter Verein

weibliche Jugend B in Schwerin

Schwerin, 01.09.2018 – Die weibliche Jugend B traf sich am Samstag in Schwerin mit hoher Motivation nach den letzten Spielerfolgen auf dem Heimplatz. Und auch an diesem Tag konnten sie Punkte holen.

Zuerst spielten die Gastgeberinnen gegen Güstrow, konnten sich aber in einem hitzigen Spiel nicht durchsetzen. Mit 7:5 ging Güstrow zufrieden in das nächste Spiel gegen  Rostock.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Platz wurden die Rostocker noch richtig warm. In der zweiten Hälfte des Spiels wurde es ein ausgeglichener Kampf. Leider setzte sich in diesem Spiel Güstrow mit 5:0 durch.

Davon ließen sich die Rostocker aber nicht unterkriegen. Im Spiel gegen Schwerin stellte Trainer Krümel die Mannschaft in einen Dreieraufbau, was sich als höchst effektiv erwies.
Mit einem schnell abgedrückten Schlag vom Schusskreis schoss Zsuzsa die Rostockerinnen in Führung. Schwerin gelang der Ausgleich, davon ließen sich die Mädels aber nicht aus der Ruhe bringen. Und durch eine perfekte argentinische Rückhand von Susanna gingen die Rostockerinnen wieder in Führung.
In der zweiten Halbzeit war es ein Duell auf Augenhöhe, indem die Schweriner wieder den Anschlusstreffer schafften. In den letzten Minuten gelang Zsuzsa wieder der Führungstreffer. Und so setzten sich die Rostockerinnen gegen Schwerin mit 3:2 durch.

Video zum Spieltag der weiblichen Jugend B in Schwerin

Deutsche Hockey-Damen verlieren WM-Viertelfinale – Niederlande Weltmeister

DANAS: Bitteres Aus trotz Überlegenheit

WM in London, Viertelfinale: Deutschland – Spanien 0:1 (0:0)

01.08.2018 – Untröstlich waren die deutschen Damen nach dem 0:1 (0:0) im Viertelfinale gegen Spanien. Das DHB-Team hatte unglaublich hohen Ballbesitz und ein riesen Chancenplus, kreierte aber zu wenig richtig gefährliche Chancen gegen Spanierinnen, die bis kurz vor Ende keinen einzigen Schuss aufs deutsche Tor hatten. Dann war es Carmen Cano, die eine von ganz wenigen Zuordnungsproblemen in der deutschen Defensive nutzte, um aus kurzer Distanz zu treffen. Die Schlussoffensive brachte dann nicht mehr das Tor, das die Mannschaft zumindest ins Penalty-Shootout gebracht hätte. So blieb es für die DANAS leider nur beim vor dem Turnier festgelegten Minimalziel, dem Erreichen des Viertelfinals. >>>mehr

>>> Eine WM der Überraschungen

Veröffentlicht unter Verein

Trainingslager 2018

Wie seit 4 Jahren fand auch in diesem Jahr in der ersten Ferienwoche unser obligatorisches Trainingslager für die Hockeykids auf der Anlage Danziger Strasse statt. Bei herrlichem Wetter waren ab 10 Uhr 17-22 Kinder damit beschäftigt, die von Trainer Uwe „Krümel“ Krümmling vorbereiteten Übungen mit viel Spassss abzuarbeiten.
Als Belohnung und Abwechslung ging es am Donnerstag zum Klettern in die Boulderhalle in Warnemünde zu einem Schnupperkurs über zwei Stunden.
Am Freitag war Beachhockey am Strand neben dem Neptunhotel angesagt, was natürlich als Abschluss des Trainingslagers ausgiebig genutzt wurde. Als i-Tüpfelchen waren 30 Portionen Eis von unserem Geburtstagskind Viola natürlich der Kracher.
Krümel bedankt sich noch einmal bei allen Kindern für die Woche und wünscht schöne Ferien.
Besonderen Dank auch an Jan Mohns, der das Torwart-Training während der Woche übernahm.
Veröffentlicht unter Verein

Krümel feiert zusammen mit der M60 die Bronzemedaille bei der WM in Barcelona

Grand Masters World Cup in Barcelona (20. bis 30. Juni 2018) mit einer deutschen Medaille beendet

02.07.2018 – Der Grand Masters World Cup in Barcelona ist am Wochenende zuendegegangen. Herausragend ist sicher der Gewinn der WM-Bronzemedaille der M60 gegen Gastgeber Spanien!

M60 im Halbfinale gegen England unterlegen

Wie schön hatte doch noch der Morgen begonnen. Nach dem obligatorischen Strandlauf und der Mobilisisation nahm die Mannschaft ein gemeinsames Frühbad im Meer und war zuversichtlich für die kommende Aufgabe. Aber dann kamen die Engländer auf den Platz und zogen der M60 den Zahn. Mit 0:3 ging das Halbfinale am Freitag verloren. Das Team von der Insel, vor einem Jahr bereits Europameister geworden, war den Deutschen individuell und athletisch überlegen und siegte verdient. Mit hängenden Köpfen und körperlich am Ende ihrer Kräfte verließen die M60 den Platz.
Nun galt es sich auf die eigene Stärken zu besinnen, wieder neuen Mut und neue Kraft zu sammeln und sich im Spiel um Platz 3 gegen den Gruppengegner und Gastgeber Spanien die Bronze-Medaille zu sichern. Vorher hätte man damit nicht rechnen können, aber durch den überraschenden Sieg gegen Australien hatte sich die M60 ja selber in die günstige Ausgangsposition gespielt. Weiterlesen

16.06.18 – Jugendsportspiele in Rostock

Wie schon angekündigt finden am 16.06.2018 die Landesjugendsportspiele auf unserer Anlage (Danziger Straße) für die Knaben C und Mädchen B statt. Dieses Event wird alle 2 Jahre in MV ausgetragen. Beginn ist 10 Uhr und Ende gegen 16 Uhr. Es sind insgesamt 10 Mannschaften dabei. Der Landessportbund sorgt mit Verpflegungsbeuteln für das leibliche Wohl und medizinisches Personal ist ebenso vor Ort.

Mädchen B » Samstag, 16. Juni 2018, Rostock
1×15 min , Jugendsportspiele , Sportplatz Danziger Straße
1 HSG Uni Rostock – ATSV Güstrow _:_ 11.00
2 Stralsunder HC – Plauer SV _:_ 11.20
3 HSG Uni Rostock – Stralsunder HC _:_ 12.20
4 ATSV Güstrow – Plauer SV _:_ 12.40
5 HSG Uni Rostock – Plauer SV _:_ 13.40
6 Stralsunder HC – ATSV Güstrow _:_ 14.20

Knaben C » Samstag, 16. Juni 2018, Rostock
1×15 min , Jugendsportspiele , Sportplatz Danziger Straße, Rostock
5 ATSV Güstrow – HSG Uni Rostock _:_ 10.00
6 Schweriner SC – Stralsunder HC _:_ 10.20
7 ATSV Güstrow – Pritzwalker FHV _:_ 10.40
8 HSG Uni Rostock – Schweriner SC _:_ 11.40
9 Stralsunder HC – Pritzwalker FHV _:_ 12.00
10 ATSV Güstrow – Stralsunder HC _:_ 13.00
11 Pritzwalker FHV – Schweriner SC _:_ 13.20
12 HSG Uni Rostock – Pritzwalker FHV _:_ 14.00
13 Schweriner SC – ATSV Güstrow _:_ 14.40
14 Stralsunder HC – HSG Uni Rostock _:_ 15.00

Start der Punkspielsaison des Hockeynachwuchses der HSG Uni Rostock

Am Sonntag, den 06.05.18, begann offiziell die Punkspielsaison des Hockeynachwuchses der HSG Uni Rostock. Bei schönem Wetter in Stralsund mussten die Mädchen A als erste Mannschaft in den Spielbetrieb. Bei einem Kader von 15 Kindern glaubte der Trainer aus dem Vollen schöpfen zu können. Innerhalb letzter Woche reduzierte sich der Kader auf 10, zum Spielbeginn standen dann lediglich nur noch 6 Kinder zur Verfügung, was für alle Beteiligten sehr unerwartet kam und sich natürlich negativ auf die Mannschaftsmotivation auswirkte.

Los ging es im ersten Spiel gegen Schwerin und die Mädels erarbeiteten sich auch gleich die ersten Chancen. Nach einem 0:0 Halbzeitstand und äußerst zufriedenen mitgereisten Eltern und Trainern ging das Spiel am Ende 2:0 für Schwerin aus.

Nach kurzer Pause folgte Stralsund als Gegner. Es entwickelte sich ein tolles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und einem gerechten Endergebnis von 2:2.

Mit von der Partie waren: Sophie Noske, Emma Rebuschat, Amina Richter, Ronja Hanske, Patricia Kuhn (Tor) und Lenita Eisfeld, die als gelernte Verteidigerin mit ihrem Tor Stürmerqualitäten bewies. Vielen Dank auch an Uwe Rohrman, der trotz seiner beiden Kinder im Gepäck, als Co-Trainer fungierte.

Krümel