Vorläufiger 3. Tabellenplatz durch Heimsieg gegen Stralsund

160522_Damen_in_RostockAuf heimischem Rasen sicherten sich die Rostocker Damen am Sonntag (22.5.16) drei wichtige Punkte gegen Stralsund. Die Damen aus Stralsund versuchten mit 6 Feldspielerinnen Druck gegen uns aufzubauen, doch auch bei einem 3:1 Rückstand ließen wir uns nicht beirren und kämpften bei fast 30°C tapfer weiter. Nachdem Liesa Krause bereits das erste Tor für uns geschossen hatte, legten Pia Bartels und Svenja Klempien mit Hannah Rabe in einer Kombination nach. Den letzten Treffer erzielte Nancy Meißner, die nicht nur ihr erstes Tor im Hockeysport und für die HSG schoss, sondern uns so auch zum Sieg führte! Wir konnten die spannende Partie am Ende mit einem 4:3 für uns entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen die Damen aus der Landeshauptstadt Schwerin zeigten sich auf beiden Seiten müde Beine, doch beide Teams kämpften bis zum Ende. Durch starkes Zusammenspiel kamen wir öfter vor das gegnerische Tor, doch die Schweriner Damen gewannen das Spiel mit einem 1:0.

Den Rostocker Damen gelingt es immer besser sich gegen etablierte Mannschaften durchzusetzen und zu zeigen, dass (wieder) mit ihnen zu rechnen ist. Der letzte Spieltag ist für Rostock spielfrei und nun heißt es ein bisschen Daumen drücken, dass uns der 3. Platz noch erhalten bleibt.

Es spielten: Pia Bartels, Katharina Berndt, Charlotte Gatzke, Michelle Herzig, Svenja Klempien, Jessica Kohse, Liesa Krause, Lena Kügler, Nancy Meißner, Naska Moog, Vivien Pahl, Hannah Rabe

Am Rand: Thomas Krüger, Miriam Fett, Zsuzsa Pozorski, Maren Heinze

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.