Mädchen B verpassen knapp ersten Sieg

Wenn man nach zwei knappen Niederlagen in glückliche Kindergesichter schaut und die Eltern voll des Lobes sind, kann man die Premiere der Mädchen B nur als gelungen bezeichnen. Dies war am Samstag morgen noch nicht zu erwarten.

Die Eltern hatten Bauchschmerzen, die Kinder waren total aufgeregt und der Trainer Uwe Krümmling nach über 50 Jahren Hockey auch völlig nervös.
Der Schiedsrichter pfiff und im Spiel gegen die Güstrower Mädels legten die „Newcomer“ los, als hätten sie nie etwas anderes als Hockey gemacht. Aber der Ball ging einfach nicht ins Tor. Danach ging es den Rest der Spielzeit hin und her und erst 3 Standardsituationen (Strafecken) brachten die Güstrower zum 3:0 Sieg gegen die tapferen Rostockerinnen.
Als dann die Schweriner Mädels Güstrow besiegten, wurden die Bauchschmerzen und die Nervosität bei den Erwachsenen nicht weniger. Anpfiff und dann war einfach nur Hockeyspasssss……
Die Schwerinerinnnen gingen 1:0 in Führung, aber noch vor der Halbzeit konnte Martha Michel nach einem schönen Konter ausgleichen. Der Jubel war einfach nur schön.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein tolles Spiel, das leider durch einen abgefälschten Ball doch noch 2:1 an die Schweriner Mädels ging.
Beim Verlassen des Spielfeldes wurden die Kinder vom Beifall ihrer Eltern begleitet und alle waren sich über einen gelungenen Hockeyeinstand einig.
Bei den nächsten beiden Turnieren klappt es dann sicher auch mit den ersten Siegen.
Aufstellung:
Torfrau : Sophie Noske
Spielerinnnen: Hannah Blaschke, Lenita Eisfeld, Aliyah Hammer, Emma Kotzian, Annika Römpke, Marlene Ußler, Martha Michel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.