Mädchenwochenende im Hockey

Die weibliche Jugend B und die Mädchen A haben am Wochenende ihre guten Trainingsleistungen auch im Wettkampf umsetzen können.
Am Samstag ging zwar das erste Spiel auf heimischen Rasen nach einem 0:1 zur Halbzeit mit 0:7 gegen die Güstrower Mädels verloren, aber im Vergleich mit den Schwerinerinnen gab es ein rundum verdientes 1:1. Torschützin zum Ausgleich war 10 Sekunden vor Abpfiff Martha Michel nach Vorarbeit von Zsuzsa Pozorski.
Sonntag vormittag ging es nach Schwerin und die Mädchen A legten gleich los wie Feuerwehr, erspielten eine Torchance nach der Anderen, belohnten sich aber nicht mit Toren. Der 2:1 Sieg war dann doch mehr als verdient. Torschützen waren Aliyah Hammer und Marlene Ulbricht.
Im zweiten Spiel gegen Güstrow zeigten beide Mannschaften ein tolles und begeisterndes Hockey, das mit dem1:1 Entstand auch den Spielanteilen gerecht wurde. Torschützin war die „Samstagstorfrau“ Suzanna Ludley.
Hier die „Wochenendmädchen“: Suzanna und Sophie im Tor, Emma,Hannah und Lenita in der Abwehr, Aliyah und Zsuzsa im Mittelfeld, Anna Gronies, Anna Wittig, Martha, Julia, Patricia und Marlene im Sturm. Und an beiden Tagen- Krümel als Trainer.

25 Jahre Hockeyfest in Osternienburg –

– diesem Aufruf folgte auch unsere Hockeygemeinde. So fuhren wir am Freitag bzw. Samstag gut gelaunt und voller Spannung nach Osternienburg.

Wir gingen mit 4 Mannschaften an den Start: wJB, Mädchen A, Knaben A und als Premiere das Elternhockeyteam.

Den Anfang machte unsere jüngste Spielerin Viola. Sie spielte im Team der Mädchen C des OHC. Angefeuert von den Eltern, machte sie ihre Sache gut und hatte viel Spaß. Auch eine neue Freundin wurde gefunden.

Weiterlesen

Spieltag wJB in Güstrow

Am heutigen Samstag fang der erste Punktspieltag der wJB statt.
Die Mädels der Hockeyabteilung der HSG Uni Rostock mussten zuerst gegen Schwerin ran. In einem rasanten Spiel Spiel übernahmen die Rostockerinnen gleich das Kommando und setzten ihre Gegnerinnen unter Dauerdruck, belohnten sich aber nicht.
Schwerin ging in Führung, Rostock glich aus und über die Stationen 1:3,2:3,2:4 und 3:4 gab es eine knappe Niederlage.
Torschützen für Rostock waren Zsuzsa 1x und Anna 2x
Im zweiten Spiel erkämpfte sich das Team ein 0:0 gegen Güstrow.

Mit von der Partie waren-Suzanna Ludley,Hannah Blaschke, Emma Rebuschat,Aliyah Hammer,Zsuzsa Pozorski und Anna Gronies und der wie immer infarktgefährdete Trainer Uwe Krümmling.

Großkampfwochenende des Rostocker Hockeynachwuchses

Am Samstag begannen die Mädchen B der Hockeyabteilung der HSG Uni Rostock den Spielmarathon in Stralsund mit einem 4:0 Sieg gegen den Gastgeber und einer knappen 2:3 Niederlage gegen Schwerin. Die Torschützinnen waren Martha Michel(3), Emma Kotzian,Emma und Ida Rebuschat.
Einen Tag später begann die Punktspielsaison für die Mädchen A und Knaben A in Schwerin. Die Mädchen zeigten trotz der 1:5 Niederlage gegen den ATSV Güstrow und einem 0:2 gegen Schwerin das sie in der Lage sind spielerisch mitzuhalten, aber sich den Lohn durch die fehlende Coolness vorm Tor nicht abholen konnten. Torschützin war Emma Kotzian.
Bei den Jungs lief es etwas besser. Sie starteten mit einem 1:0 Sieg gegen Pritzwalk (Torschütze Rasmus Kotzian) und unterlagen im zweiten Spiel Güstrow mit 0:6.
Trainer Uwe „Krümel“ Krümmling hatte noch mehr Grund zur Freude, da von seinen Schützlingen Suzanna Ludley und Zsuzsa Podzorski bei den Mädchen und Stefan Brandt bei den Jungen in die Landesauswahlmannschaften des Hockeyverbandes MV berufen wurden, die Mitte Dezember in Ludwigsburg gegen andere Auswahlmannschaften an den Start gehen werden.
Auf geht`s
Uwe Krümmling

Hallenpunktspieltag der Mädchen B in Schwerin

Die Hallensaison 2016/17 begann mit einem Paukenschlag.
Die Mädchen der Altersklasse B trotzten am ersten Punktspieltag in Schwerin dem amtierenden Landesmeister ATSV Güstrow ein Unentschieden ab.
Die vom Trainer Uwe „Krümel“ Krümmling aufs Hallenparkett geschickte Mannschaft zeigte von Anfang an eine geschlossene Leistung und brachte die Güstrower an den Rand einer Niederlage. Bis kurz vor Spielende lagen die Rostocker Mädels durch zwei sehenswerte Tore von Martha Michel mit 2:1 in Führung, mussten dann aber doch noch den Ausgleich hinnehmen. Herausragend war auch die Leistung der Torfrau Sophie Noske, die mit Ihren Paraden der Mannschaft immer wieder den entsprechenden Rückhalt gab.
Im zweiten Spiel des Tages gegen Schwerin zeigte sich, daß die neuformierte junge Mannschaft noch an Konstanz im spielerischen Bereich braucht und trotz einiger guter Torchancen mit 0:2 den Kürzeren zog.
Es spielten: Sophie Noske, Emma und Ida Rebuschat, Martha Michel(2), Lenita Eisfeld, Emma Kotzian, Helene und Jasmin Beblein, Amina Richter, Anna und Julia Wittig.

Hockeyspieltag Mädchen B in Rostock

05.06.16 – Am Sonntag fand in Rostock auf der Hockeyanlage Danziger Strasse der zweite Spieltag der Mädchen B statt.
Die Mädels der HSG Uni Rostock spielten nach der 6:0 Niederlage am letzten Wochenende erneut gegen den ATSV Güstrow. Von Anfang an gingen die Rostocker hochkonzentriert zu Werke und kamen nach kurzeitigem Rückstand noch vor der Halbzeit zum hochverdienten Ausgleich durch Martha Michels. Leider konnte dieser Schwung nicht in die zweite Hälfte mitgenommen werden. Am Ende hieß es 3:1 für Güstrow.
Im zweiten Spiel gegen den Stralsunder HC begeisterten die Mädels nicht nur Ihre anwesenden Eltern und Fans, sondern auch den Trainer Uwe Krümmling. Martha Michels sorgte durch zwei schöne Tore für den vielumjubelten 2:1 Sieg.
Mit von der Partie waren neben der dreifachen Torschützin: Sophie Noske, Lenita Eisfeld, Emma und Ida Rebuschat, Jasmin und Helene Beblein, Amina Richter, Anna und Julia Wittig.

Hallenpunktspielturnier der Mädchen B in HRO

MädchenB_HROAm 12.12.15 fand in der Sporthalle Danziger Straße das erste Punktspielturnier der Mädchen B statt. Gegner waren der ATSV Güstrow und der SSC Schwerin. Beide Mannschaften belegten in der Feldsaison die Plätze eins und zwei.
Im ersten Spiel gegen Güstrow lag man schnell in Rückstand und konnte erst zum Spielende durch zwei sehenswerte Eckentore von Suzanna Ludley das Endergebnis zum 2:6 ein wenig freundlicher gestalten. Weiterlesen

11.10.15 – Letzter Spieltag der Knaben B in Rostock

Am Sonntag, den 11.10.15, fand der letzte Spieltag der Feldsaison der Knaben B in Rostock statt. Bei 4 Grad und Sonnenschein erwärmten die Jungs von Trainer Uwe Krümmling durch Ihre Spielweise und Ihren Kampf die Zuschauer und Eltern.
Im ersten Spiel gegen den ATSV Güstrow lagen sie durch Unaufmerksamkeiten nach zwei Minuten schon mit 2:0 zurück, um dann wie durch einen “Jetzterstrechteffekt“ Güstrow an den Rand einer Niederlage zu bringen. Trotz mehrerer sogenannter Hundertprozentiger nach dem Anschlusstreffer durch Stefan Brandt gab es eine 1:2 Niederlage.
Im zweiten Spiel gegen den schon feststehenden Landesmeister Schwerin hieß es nach 4 Minuten 0:3 und es war für den Rest des Spiels Schlimmes zu befürchten. Aber wie im ersten Spiel gab es postwendend den Anschlusstreffer durch Rasmus Kotzian und so ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit drückten die Rostocker die Schweriner in Ihre Hälfte, konnten aber Ihre Chancen nicht in Tore ummünzen. Ein Konter Sekunden vor Schluss markierte den 1:4 Endstand für den Landesmeister Schwerin.
Herzlichen Glückwunsch auf diesem Wege.
Für die erstmals an einer Landesmeisterschaft teilnehmenden Rostocker Jungs ein gelungener Einstand und für die Hallensaison die Kurssetzung in Richtung Medaillenränge.
Für Rostock spielten: Louis Hammer, Stefan Brandt, Niklas und Rasmus Kotzian, Lukas Köhnke, Till Ludley, Erik und Jan Mohns, Janek Noske und Jannis Palmer.
Am Rande vorm Herzinfarkt -Trainer Uwe Krümmling

Punktspiele Mädchen B

unnamedAm Samstag, den 26.09.15, fanden die letzten Punktspiele der Feldsaison 2015 der Mädchen B statt.
In Güstrow trafen die Mädchen B der Hockeyabteilung der HSG Uni Rostock auf die Teams aus Schwerin und das des Gastgebers.
Trotz der knappen 1:0 Niederlage gegen den Landesmeister Schwerin und des 1:2 gegen Gastgeber Güstrow (Torschützin: Aliyah Hammer) wurde es ein dritter Platz in der Landesmeisterschaft und damit ein Riesenerfolg für die junge Mannschaft, die zum ersten Mal an den Landesmeisterschaften teilnahm.
Innerhalb der Siegerehrung wurde auch der Rostocker Trainer Uwe Krümmling für seine langjährige Arbeit im Regelausschuß des OHV, vom Präsidenten des Hockeyverbandes MVP Herr Jürgen Neumann, mit der silbernen Ehrennadel des Ostdeutschen Hockeyverbandes ausgezeichnet.
Also ein runder Hockeysamstag für die Rostocker Hockeyabteilung.

Trainingslager B-Jugend Sommer 2015

„Krümel“ hat´s drauf – Die B-Jugend sagt Danke für eine sportliche, lustige und sonnige erste Ferienwoche. Alle Beteiligten hatten jede Menge Spass am geilsten Sport der Welt!

11.07.15 – Rostocker Hockeynachwuchs

Ein Sieg,ein Unendschieden und zwei Niederlagen für den Rostocker Hockeynachwuchs.
Zum Abschluss der ersten Halbserie der Knaben B und Mädchen B in Schwerin gab es den ersten Sieg für die Knaben B gegen Pritzwalk mit 1:0. Torschütze war Rasmus Kotzian. Das zweite Spiel gegen die hochfavorisierten Schweriner ging dann aber mit 1:7 verloren. Torschütze hier war Stefan Brandt.
Die Mädchen B trotzten in einem spannenden Spiel den Güstrower Mädchen ein 1:1 Unendschieden ab und mussten sich wie schon im Hinspiel denSchwerinerinnen mit 1:2 geschlagen geben. Die Tore in beiden Spielen erzielte Martha Michel.
Es wird nach diesen Leistungen des Rostocker Hockeynachwuchses eine spannende Rückrunde um die Plätze hinter den Favoriten.

Punktspielstart der Knaben B

Wie bei den Mädchen B begannen die Knaben B der Abteilung Hockey der HSG Uni Rostock die Punktspielsaison in Güstrow mit zwei Niederlagen.
Gegen den Gastgeber war man mehr oder weniger chancenlos und verlor mit 7:0. Im zweiten Spiel gegen Pritzwalk waren die Jungs wie ausgewechselt und setzten Ihre gute Trainingsarbeit in den Kampf um die Punkte um.

Weiterlesen