Zweite Damen (punkten) auswärts…

…zwar nicht in der Tabelle, dafür aber als Team!

Dieses Mal ohne Trainer Thomas Krüger, der durch Naska Moog vertreten wurde, fuhr das Perspektiv-Team am Sonntag 11.06.2017 nach Schwerin. Petrus meint es diese Saison gut, und so fanden die beiden Spiele wieder bei strahlendstem Sonnenschein statt.

Das erste Spiel wurde gegen die jungen Gasgeberinnen vom SSC Schwerin bestritten, die ziemlich schnell zeigten, dass sie Landesmeister werden wollten. Gegen das leicht überraschte Team der Rostockerinnen fielen schnell die ersten Tore. Zur Pause (0:6) wurde umgestellt und die Damen der HSG ließen sich nicht mehr so schnell hinten rein drücken. Durch einen 7m, zwei weitere Tore aus dem Spiel und eine Strafecke weiteten die Schwerinerinnen den Abstand auf 0:10 aus, welcher auch der Endstand war.

Diese „Klatsche“ trübte die gute Hockeylaune jedoch nicht sehr, denn jeder im Team hatte sein (ihr) Bestes gegeben, und es war trotz allem ein schönes und faires Spiel!

Die zweite Partie Guestrow:Rostock 2 wollten alle Beteiligten angesichts der steigenden Temperaturen schnell hinter sich bringen.

Mit dem System des ersten Spiels schafften die Rostockerinnen kurz nach Anpfiff durch einen Pass auf Hannah Rabe, welche ruhig die Torwärtin umspielte, die Führung. Das ließen die Güstrowerinnen jedoch nicht lange auf sich sitzen und zogen schnell nach. Durch das bessere Stellungsspiel und eine bessere Stocksicherheit konnten die Gegnerinnen ihre Führung schnell ausbauen. Doch nicht nur bei den Rostockerinnen wurden die Beine schwer, auch bei den Gegnerinnen, und so schafften es Vivien Pahl, Naska und Hannah noch einmal für Rostock zu punkten, bevor die Partie 4:8 beendet wurde.

Auch dieses Spiel wurde keinesfalls mit dem Gefühl des Verlierens beendet, so konnte das „neue, kleine“ Team der Rostockerinnen den leicht überheblichen Damen aus Güstrow doch zeigen, dass es ziemlich gefährlich und vor allem wehrhaft ist.

Es spielten:

Ulrike Engel, Miriam Fett, Svenja Klempien, Jessica Kohse, Ariane Kruse, Naska Moog, Hannah Rabe, Viviel Pahl, Zsuzsa Pozorski

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.